Startseite » Das sind wir » Hintergrund

Hintergrund

Bildung ebnet den Weg in die Zukunft und in die Gesellschaft für jeden Einzelnen. Doch auch in Deutschland birgt das Bildungssystem Ecken und Kanten, wie auch so manchen Abgrund. Das Stichwort lautet Bildungsungerechtigkeit, ein Phänomen, welches bereits in den 90er Jahren beispielsweise von Pierre Bourdieu erforscht wurde und noch immer brandaktuell ist.

In Deutschland hängt der gelungene Übergang junger Menschen in das Berufsleben stark von der sozialen und wirtschaftlichen Situation des Elternhauses ab. Vor allem Jugendliche aus bildungsfernen Milieus oder mit Migrationshintergrund gelten als vom Bildungssystem benachteiligt. In den letzten Jahren konnten jährlich rund eine viertel Million Jugendliche in dem Übergang von der Schule zum Arbeitsleben keinen Ausbildungsplatz finden.

Zudem betreut ein Lehrer in Rheinland-Pfalz im Durchschnitt 15 Schüler in einer Klasse alleine, im Jahr 2020 blieben deutschlandweit über 6.000 Lehrstellen unbesetzt. Der schulische Rahmen kann die Unterstützung der persönlichen Potentialentfaltung nicht gewährleisten, die individuellen Möglichkeiten bleiben vielen Jugendlichen unklar: Die Bildungsgerechtigkeit und die Chancengleichheit lassen viel Raum zur Verbesserung.

Unser Lösungsansatz

Wir von ROCK YOUR LIFE! Mainz bieten ein Eins-zu-Eins-Mentoring-Programm zwischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus unterschiedlichen sozialen Schichten an. Das Ziel besteht darin, die Jugendlichen in ihrer ganz persönlichen Potentialentfaltung zu unterstützen und sie für mindestens ein Jahr auf dem Weg der Berufsorientierung zu begleiten.

Unsere Geschichte

2008

Im Herbst 2008 entschloss eine Gruppe Studierender um Stefan Schabernak, Elisabeth Hahnke und Christina Veldhoen an der Zeppelin Universität, sich für mehr Bildungsgerechtigkeit einzusetzen. Die Idee dazu entstand durch einen Abend kontroverser Diskussionen mit dem damaligen Finanzminister, Peer Steinbrück, und durch eigene Erfahrungen in Schule und Studium.

Elisabeth, Christina und Stefan entschlossen sich, mit einem kleinen Team eine ganze Bewegung anzustoßen – mit dem Konzept eines Eins-zu-Eins-Mentoring-Programms zwischen Hauptschülern und Studierenden, kombiniert mit einer flächendeckenden Kooperation mit Unternehmen als Ausbildungsgebern.

So wurde ROCK YOUR LIFE! deutschlandweit geboren.

2012

Im Dezember 2012 wurde ROCK YOUR LIFE! Mainz von einer Gruppe von Studierenden um Miro Haydar und Sebastian Lang ins Leben gerufen. Das war die Basis, auf der wir RYL! Mainz bauen durften: etwa zehn motivierte Studenten, ein Ziel vor Augen und etwa 300 Euro Startkapital. Und dann ging es auch schon los.

2013

2013 konnten wir unsere erste Schulkooperation mit der Goethe-Hauptschule Mainz abschließen. Und direkt im Januar gab uns die Rektorin Frau Eva Frank die Möglichkeit, uns in Ihren 8. Klassen vorzustellen. Wir hatten in der Zwischenzeit viel Geld und Arbeit investiert, um genug Studenten zu finden und auszubilden, auf die Arbeit als Coach vorzubereiten.

Am Ende haben sich ganze 12 Schüler und 12 Studenten gefunden, die diese Coachingbeziehung eingehen möchten und mit denen noch im selben Jahr dann die erste Kohorte gestartet ist.

 

2018

Seit Juni 2018 dürfen wir uns über die langfristige Förderung der Dr.-Ing.-Hans-Joachim-Lenz-Stiftung freuen, die unsere jährlichen Kohorten seitdem zuverlässig finanzierte.

ROCK YOUR LIFE! in Zahlen

7588 Studierende
haben sich seit seiner Gründung bei ROCK YOUR LIFE! engagiert.

5931 Mentoring-Paare
konnte ROCK YOUR LIFE! seit 2009 auf den Weg bringen.

51 Standorte
in ganz Deutschland, der Schweiz und den Niederladen sorgen dafür, dass benachteiligte Schüler durch einen studentischen Mentor unterstützt werden.

100 Partnerschulen
kooperieren mit ROCK YOUR LIFE! und bieten ihren Schülern die Möglichkeit, an unserem Eins-zu-Eins-Mentoring-Programm teilzunehmen.

3 Länder
haben bereits RYL!-Initiativen: In Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden setzt sich ROCK YOUR LIFE! für mehr Chancengleichheit und soziale Mobilität ein.

179 Trainer
wurden seit der Gründung selbst ausgebildet, qualifizieren unsere Mentoren für ihre Aufgabe und fördern die Schüler in mehreren Trainings.

Unsere Auszeichnungen